Kontaktformular




Bitte leer lassen:


Alexander Reich
Luitpoldstraße 21
83435 Bad Reichenhall

Mobil: +49 (0)152 03 96 99 67
Festnetz: +49 (0)8651 76 81 652
Mail: alexander.reich@fdp-oberbayern.de

Alexander Reich


„Lösungen


statt


Ausreden.“

Ein herzliches

WILLKOMMEN!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

viele Menschen haben das bohrende Gefühl, nicht gehört und nicht ernst genommen zu werden. Gerade in der letzten Zeit hat das Vertrauen in Politik massiv gelitten. Doch Politik lebt vom Vertrauen. Deshalb habe ich einen unverrückbaren Grundsatz, der die Basis meines politischen Handelns ist: Ich bin ein Bürger, der Politik macht und kein Politiker, der vergessen hat, dass er auch Bürger ist. Daher stehe ich auch für Lösungen statt Ausreden!

Die staatliche Kernaufgabe Innere Sicherheit, eine enkelfitte Rente, die Kontrolle der Zuwanderung inkl. eines Einwanderungsgesetzes sowie der Gestaltungsauftrag Digitalisierung sind dabei meine Kernanliegen.

Nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt steht am Beginn einer neuen Zeit. Ich glaube, dass wir für diese neue Zeit auch ein neues Denken brauchen. Ein Denken frei von Vorurteilen, frei von Gewohnheiten, frei von „So haben wir das immer gemacht.“ Wir brauchen ein Denken, das nach vorne gerichtet ist und Lösungen findet, anstatt Ausreden sucht. Dafür stehe ich.

Ihr

Alexander Reich


Ich,

Persönlich
Persönlich

Seit 2014 bin ich glücklich mit meiner Frau Melanie verheiratet, unser erstes Kind kam am 01. März 2017 auf die Welt.

Nach dem Abitur am Karlsgymnasium in Bad Reichenhall und meinem Wehrdienst bei den Gebirgsjägern in Bischofswiesen und Bad Reichenhall zog es mich zum Studium nach München. Dort arbeitete ich während meiner Studienzeit unter anderem zwei Jahre lang bei der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag und sammelte so „von der Pieke auf“ praktische Erfahrung.

Seit 2014 bin ich Verwaltungsangestellter der Landeshauptstadt Salzburg.


Meine

Politik

Warum engagierst Du Dich eigentlich politisch? Warum tust Du Dir das an? Diese Fragen werden mir immer wieder gestellt. Ich habe eine ebenso einfache wie ehrliche Antwort: Weil ich möchte, dass meine Kinder in einem Land groß werden, das so ist, wie ich es mir für sie wünsche. Und weil ich selbst Verantwortung dafür übernehmen möchte.

Mir geht es darum, dass sich „Frau Müller“, die ohnehin schon zwei Jobs hat, um über die Runden zu kommen, nicht auch noch Gedanken darüber machen muss, ob sie sich den Schulausflug ihres Kindes vielleicht nicht leisten kann. Es geht mir auch darum, dass sich jeder wieder sicher sein kann, dass Leistung anerkannt wird und dass es sich lohnt, morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Mir geht es um die Menschen in unserem Land.

Dabei habe ich einen unverrückbaren Grundsatz, der die Basis meines politischen Handelns ist: Ich bin ein Bürger, der Politik macht und kein Politiker, der vergessen hat, dass er auch Bürger ist.

Lesen Sie hier mehr über „Meine Politik“.


AKTUELLES